Unser GARTENTIPP für  Juli / August

 

 Das Wetter meint es dieses Jahr gut mit der heimischen Natur.

 Es fällt reichlich Niederschlag, so können die Grundwasserspeicher     weiter aufgefüllt werden. Reichliches Wachstum ist das Ergebnis
 dieses feuchten Frühjahrs, so dass schon früh hier und da 

 eingekürzt werden muss damit es nicht überhand nimmt.


 Formschnitte an Hecken können ab Juli vorgenommen werden. 
 Ausgenommen von diesen Formschnitten ist die Buchshecke. 

 Diese sollte erst im September geschnitten werden, da sonst die

 Gefahr recht groß ist, dass diese an darauf folgenden heißen Tagen

 verbrennt. Grundsätzlich gilt, keine starken Rückschnitte an

 Gehölzen in diesem Zeitraum vornehmen. Dies verbietet unter

 anderem auch das Bundesnaturschutzgesetz (Vogelschutz), aber

 vor allem ist die Gefahr der Verbrennung sehr groß.

Der erste Schnitt von Blühwiesen erfolgt entweder während der Margeritenblüte oder nachdem Abblühen. Dies ist abhängig von dem Konkurrenzdruck der Gräser oder anderen massiv auftretenden Wiesenpflanzen. Ist der Druck (Bestand) an Gräsern oder auch z.B. Schafgarbe sehr stark, sollte hier schon während der Margeritenblüte gemäht werden. Wir nennen das Schröpfschnitte. Diese Schnitte schwächen die stark wachsenden Pflanzen im Wuchs, so dass die schwächeren mehr Chancen haben sich durchzusetzen und so eine größere Vielfalt entstehen kann!
Unbedingt die Mahd von der Wiese herunter holen, um einen starken Nährstoffeintrag zu vermeiden. Schnitthöhe ca. 8- 10 cm ( eine Bierflasche flach hingelegt, darf beim mähen nicht kaputt gehen, dann haben Sie die richtige Höhe!!) Solche Schröpfschnitt können, je nach Konkurrenzdruck, bis zu 5 mal im Jahr vorgenommen werden. Mit den Jahren verringert sich die Häufigkeit dieser Schnitte mit  Zunahme der Artenvielfalt! Wiesen auf gar keinen Fall düngen!!!

Innerhalb von Staudenpflanzungen kann es jetzt auch notwendig sein, dass dort pflegerisch eingegriffen werden muss.
Nimmt eine Pflanzenart überhand und drängt dadurch andere (schwächere) zurück, so ist des Gärtners Hand gefragt.
Je nach Pflanzenart entweder ausreißen oder ausgraben! Beim Rückschnitt von verblühten Stängeln bitte Vorsicht walten,
dies könnten auch zukünftige Überwinterungswohnungen für Kleininsekten werden. Auch die natürliche Versamung der
einzelnen Pflanzen wird dadurch verhindert. Das kann wünschenswert sein, kann aber auch zum Verschwinden der einzelnen Art führen. Also auch hier abwägen!!

Kübelpflanzen sollten auch in diesem Zeitraum noch regelmäßig gedüngt werden, damit sie weiterhin gesund durch den Sommer kommen und üppig blühen.
 
 
* Vogelfütterung;
* Teich / Weiher / Tümpel

 

Hochbeete der Firma Huchler passend für jeden Haushalt
für Ihren eigenen biologischen Gemüseanbau


In Kooperation mit dem BUND - Lemgo


https://www.bund-lemgo.de/hochbeet.html

* aus heimischer Lärche und verzinkten
    Aluprofilen,
    ökologisch, nachhaltig und qualitativ hochwertig

* In unterschiedlichen Größen und Höhen
    (z.B. Modell Single oder Kids)
* Wir beraten Sie gerne, liefern und montieren
    Ihr Hochbeet und bereiten den Grund!

* Zu jedem Hochbeet erhalten Sie auf Wunsch einen
    Anbauplan für Ihr Gemüse von der Abtei Fulda
    (die Expertinnen im biologischen Gemüseanbau)

* Auch Komposter, Kräuterbeete, Gewächshausbeete und Sonderbeete erhältich
   Wir sind Vertriebspartner der Firma Hochbeet Huchler (www.hochbeet-huchler.de)

 

 

Technische Daten

 

Material (Lieferumfang)

Massives Lärchenholz, verzinkte Eckprofile, innenliegende verzinkte Verstrebungen, auf Wunsch mit Folien oder Vliestunnel, innere Noppenfolie schützt das Holz vor Feuchtigkeit, Wühlmausschutzdraht verzinkt,
konstruktiver Holzschutz mit Hilfe von Abstandhaltern zwischen den einzelnen Lärchenkanthölzern.

 

Maße, Modelle und Preise
(auf Grund der aktuellen Holzmarktlage sind die nachfolgenden Preise leider nicht verbindlich. Bei Interesse fragen Sie bitte den aktuellen Tagespreis an!)

 

Standard   L:2,52m x B:1,30m x H:0,81m    > 700 ,- €

Maxi          
L:3,75m x B:1,30m x H:0,81m    > 920 ,- €

Single        
L:1,90m x B:0,90m x H:0,81m    > 590 ,- €

Schmal      
L:2,52m x B:0,90m x H:0,81m    > 660 ,- €

Kids             L:2,52m x B:0,90m x H:0,50m    > 490 ,- €

Zubehör / Optional

Folientunnel / Schutznetz incl. Edelstahlbögen auf Anfrage.

 

Preise ohne Montage, incl. Lieferung.

Aufstellung und Montage übernehmen wir gerne für Sie. Kontaktieren Sie uns, dann erstellen wir Ihnen gerne ein
Angebot!
Matthias Lang Tel.: 05235 -50 94 333 ode Mobil 0172 -577 49 50

Der Regenwurmwanderkompost

Der Regenwurmwanderkompost
(Textauszug aus der Webseite des BUND -Lemgo

 

 

Für die Kompostierung von Garten- und Küchenabfällen hat sich das von Heinz Erven aus Remagen, einem Pionier des ökologischen Gartenbaues, entwickelte Regenwurmwanderkompostbeet bewährt, weil es einfach und dennoch wirkungsvoll ist. Selbst Laien haben mit dieser Art der Kompostierung keinerlei Schwierigkeiten.

Das Beet besteht aus zwei nebeneinander liegenden Kammern (je 1 m x 1m), die durch eine Trennwand getrennt sind. Abfälle werden zunächst nur in eine der Kammern geworfen, in die man am Anfang nur einmal zusätzlich Kompostwürmer einsetzt. Erst wenn die Kammer mit Abfällen verfüllt ist, wirft man Abfälle in die zweite Kammer. Wenn die Regenwürmer aus den Abfällen in Kammer 1 hochwertigen Kompost erzeugt haben, wird die Trennwand heraus gezogen, so dass die Würmer in die Kammer 2 wechseln können, um dort ihre Arbeit fortzusetzen. Jetzt kann der fertige Humus aus Kammer 1 entnommen werden und so geht es fortlaufend weiter.

Durch den entsprechenden Schutz zum Erdreich mit Lochziegeln, schafft man einen idealen Lebensraum für die Regen- bzw. Kompostwürmer. Diese vermehren sich dann, vor natürlichen Feinden wie Maulwurf, Kröten, Igel und Vögel geschützt, relativ schnell, vorausgesetzt, man liefert ihnen genug geeignetes Material wie z.B.  Laub, Mist, Salat- und Gemüseabfälle. Besonders beliebt sind bei den Regenwürmern Kaffee- und Teesatz, sowie Zwiebeln und Porree.

Eine Besonderheit des speziellen Kompostwurmes Eisenia hortensis ist, dass er täglich Nahrung in der Menge des eigenen Körpergewichtes vertilgen kann und sich zudem bei idealen Lebensbedingungen sehr rasch vermehrt.

Ja selbst Rasenschnitt wird verarbeitet. Diesen muss man allerdings zuvor etwas antrocknen lassen und mit Stroh oder Häckselmaterial vermischen. Der Rundumschutz des Kompostbeetes hat noch einen Vorteil. Beklagte bisher so mancher Hobbygärtner, daß in seinem Kompostbeet die ungeliebten Wühlmäuse Nahrung und einen ausgezeichneten Nestplatz gefunden hätten, so wird er nun feststellen, daß diese Wühlmäuse hier nicht mehr anzutreffen sind.

Dieser Wurmwanderkomposter ist der auch für Laien sehr leicht zu händeln.

 

Der Abgebildete Wurmkomposter ist ausreichend für einen 4 - 6 Personenhaushalt (abhängig von den kompostierbaren Material). Für kleinere Haushalte (2 - 4 Personen) empfehle ich das kleinste Modell. 


Maße
Gesamtausmaße
Höhe: ca. 0,80 m, Breite gesamt: 1,36 m, Tiefe: ca. 0,70 m
Kammervolumen je Kammer: ca. 0,35 m³ (=3.500 l)

Material
Der unten abgebildete Wurmkomposter besteht aus verzinkten Stahlprofilen, an denen Lärchenholzbohlen (40 mm)
befestigt werden. Die Abdeckung ist aus einer Wasserfesten MDF Platte wie sie auch im Fahrzeugbau Verwendung findet.
Ebenso die Trennwand, die die beiden Kammern voneinander trennt. Diese ist bei Bedarf rausnehmbar.
Für den Bodenbelag empfehlen wir Hohllochziegel, die in jedem Baustoffhandel zu beziehen sind. Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten!!

Preise

(auf Grund der aktuellen Holzmarktlage können wir leider keine verbindlichen Preise nennen. Bei Interesse fragen Sie bitte den aktuellen Preis bei uns an!)
> Großer Wurmkomposter   
> kleiner Wurmkomposter